Häufig gestellte Fragen:

  • Geringe Kosten
  • Sehr Schnell (nur 13,5 h)
  • kaum Aufwand
  • Ohne Antragsstellung
  • keine Prüfungen zum Bestehen

Die Fahrerlaubnis der Klasse B kann mit der Schlüsselzahl 196 erteilt werden, wenn:

  1. der Inhaber ununterbrochen seit den letzten
    5 Jahren (oder länger) eine deutsche
    Fahrerlaubnis der Klasse B besitzt.
  2. der Antragsteller bei der Erteilung das
    Mindestalters von 25 Jahren erreicht hat.
  3. ein Nachweis der erfolgreichen Teilnahme
    an einer Fahrerschulung
  4. zwischen der Fahrerschulung
    und Eintragung max. ein Jahr liegen.

Die Fahrerschulung setzt sich zusammen aus:

    • 4x Theorie-Unterricht je 90 min
    • 5x Doppelstunden Übungsfahrten 

Nach Abschluss der Fahrerschulung erhalten Sie die die Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme. 

Die Eintragung der Schlüsselzahl 196 erfolgt unter Vorlage eines Identitätsnachweises, des Nachweises der erfolgreichen Teilnahme an der Fahrerschulung und eines aktuellen biometrischen Lichtbildes.

Die Gebühr beträgt 37,50 Euro. (Stand 01/2020)

Sie wollen direkt loslegen?

Zur Online-Anmeldung




























Was bedeutet der B196?

Die Schlüsselzahl B196 ist eine Berechtigung ein Kraftrad der Klasse A1 (Hubraum 125 cm3, Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, Verhältnis der Leistung zum Gewicht darf 0,1 kW/kg  nicht übersteigen) zu führen ohne die komplette Ausbildung für diese Klasse zu durchlaufen.

Die vereinfachte Schulung hat eine Dauer von nur 13,5 h und kostet nur halb so viel wie eine normale Ausbildung.

Es muss keine theoretische und keine praktische Prüfung ablegt werden.

Die Eintragung berechtigt nur zum Fahren innerhalb der Bundesrepublik.

Mit der Eintragung dieser Schlüsselzahl wird keine Fahrerlaubnis der Klasse A1 erworben! Eine Erweiterung auf die Klasse A2 und A nach § 15 Absatz 3 FeV ist nicht möglich

Anmeldung: 
Ab 25 Jahren

Theorie-Prüfung:
Keine

Praktische Prüfung:
Keine