Der Führerschein-Antrag

Der Führerschein-Antrag wird für alle Klassenaußer Mofa (Mo), B96 und B196, benötigt  und ist Voraussetzung für die Prüfungen. Denn ohne Antrag ist keine Anmeldung möglich.

Der Antrag muss bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde gestellt werden und hat in der Regel eine Bearbeitungszeit von 2 – 3 Wochen
Die zuständige Behörde ist bestimmt durch den aktuellen Hauptwohnsitz.

Um Wartezeiten zu verhindern und damit die Ausbildung so schnell wie möglich abläuft,  sollte sich daher frühzeitig um alle Unterlagen bzw. den Antrag gekümmert werden. 

Wir erledigen das für Dich!
Unser Serviceangebot

Für Fahrschüler aus dem Landkreis Lohr a. Main bieten wir an den Antrag für Euch abzugeben.
So spart ihr enorm viel Zeit und Nerven.

Wenn wir die Abgabe übernehmen, müssen die Unterlagen und Gebühren bei uns abgegeben werden.

Häufig gestellte Fragen

Zur Abgabe benötigt es folgende Unterlagen:

  • Antragsformular
    (wird von uns ausgestellt)
  • Sehtest (Optiker ausreichend)
  • 1x biometrisches Passbild
  • Erste-Hilfebescheinigung mit mind. 9 UE Ausbildungsdauer
  • Unterschrift für den Führerschein
  • Bestätigung des Antragsformular durch das Einwohnermeldeamt
  • Antragsgebühren für Ämter

Der Führerschein-Antrag erteilt einen Prüfauftrag. Dieser wird benötigt, um an der theoretischen bzw. praktischen Prüfung gemeldet zu werden.

Im Klartext: Ohne Antrag ist keine Prüfung möglich!

Die Bearbeitung für einen Antrag dauert in der Regel 2-3 Wochen. Man erhält von uns eine Bestätigung und zusätzlich einen Brief vom TÜV, um die Prüfungsgebühr(en) zu überweisen.

 

Fragen zu den Unterlagen:

Das Formular erhältst du von uns in der Fahrschule. Wir füllen es auch für dich soweit aus, um dir die Arbeit zu sparen.

Alternativ kannst du dir das Formular hier besorgen:

Dieser kann bei einem Optiker oder Augenarzt ausgestellt werden. Die Bescheinigung ist dann 2 Jahre gültig.

Diese Institutionen und Verbände bieten eine Erste-Hilfe-Ausbildung an: M-a-u-s, Rotes Kreuz, Primeros, Johanniter, Malteser, etc.

Seit der Corona-Krise ist auch hier eine Anmeldung nötig und die Termine sind sehr gefragt und oft ausgebucht.

Daher empfehlen wir Euch so schnell wie möglich anzumelden. Dafür klickt einfach auf die gewünschte Institution und ihr werdet direkt zur Anmeldung weitergeleitet.

  • Formular zum Antrag wird dir von uns mitgegeben oder findest du »hier
  • Kopie der Ausweise und Führerscheine aller Begleitpersonen (Vorder-/ und Rückseite)
  • Einmalige Gebühr von 7,70 € und Bearbeitungsgebühr je eingetragene Begleitperson 11,- €
  • Ausländischer Führerschein im Original. Muss zum Zeitpunkt der Umschreibung noch gültig sein.
  • Übersetzung des Führerscheins durch den ADAC
  • Nachweis über die Dauer des Besitzes des ausländischen Führerscheins. Nicht notwendig wenn es im Führerschein steht.
  • Welche speziellen Voraussetzungen (Sehtest, Nachweis Sofortmaßnahmen am Unfallort, Prüfungsart) für die Umschreibung deines ausländischen Führerscheins aus deinem Heimatland gelten, erfährst du bei unserer Kundenbetreuung oder auf der Staatenliste.
Weitere Informationen zur Umschreibung auf unserer Seite »hier

Der Führerschein-Antrag

Der Führerschein-Antrag wird für alle Klassen, außer Mofa (Mo), B96 und B196, benötigt
und ist Voraussetzung für die Prüfungen. Denn ohne Antrag ist keine Anmeldung möglich.

Der Antrag muss bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde gestellt werden
und hat in der Regel eine Bearbeitungszeit von 2 – 3 Wochen
Die zuständige Behörde ist bestimmt durch den aktuellen Hauptwohnsitz.

Um Wartezeiten zu verhindern und damit die Ausbildung so schnell wie möglich abläuft,
sollte sich daher frühzeitig um alle Unterlagen bzw. den Antrag gekümmert werden. 

 

Wir erledigen das für Dich! Unser Serviceangebot

Für Fahrschüler aus dem Landkreis Lohr a. Main bieten wir an den Antrag für Euch abzugeben.
So spart ihr enorm viel Zeit und Nerven.

Wenn wir die Abgabe übernehmen, müssen die Unterlagen und Gebühren bei uns abgegeben werden.

Häufig gestellte Fragen

Zur Abgabe benötigt es folgende Unterlagen:

  • Antragsformular
    (wird von uns ausgestellt)
  • Sehtest (Optiker ausreichend)
  • 1x biometrisches Passbild
  • Erste-Hilfebescheinigung mit mind. 9 UE Ausbildungsdauer
  • Unterschrift für den Führerschein
  • Bestätigung des Antragsformular durch das Einwohnermeldeamt
  • Antragsgebühren für Ämter

Der Führerschein-Antrag erteilt einen Prüfauftrag. Dieser wird benötigt, um an der theoretischen bzw. praktischen Prüfung gemeldet zu werden.

Im Klartext: Ohne Antrag ist keine Prüfung möglich!

Die Bearbeitung für einen Antrag dauert in der Regel 2-3 Wochen. Man erhält von uns eine Bestätigung und zusätzlich einen Brief vom TÜV, um die Prüfungsgebühr(en) zu überweisen.

Fragen zu den Unterlagen:

Das Formular erhältst du von uns in der Fahrschule. Wir füllen es auch für dich soweit aus, um dir die Arbeit zu sparen.

Alternativ kannst du dir das Formular auch auf unserer Download-Seite besorgen. Einfach hier klicken. 

Dieser kann bei einem Optiker oder Augenarzt ausgestellt werden. Die Bescheinigung ist dann 2 Jahre gültig.

Diese Institutionen und Verbände bieten eine Erste-Hilfe-Ausbildung an: M-a-u-s, Rotes Kreuz, Primeros, Johanniter, Malteser, etc.

Seit der Corona-Krise ist auch hier eine Anmeldung nötig und die Termine sind sehr gefragt und oft ausgebucht.

Daher empfehlen wir Euch so schnell wie möglich anzumelden. Dafür klickt einfach auf die gewünschte Institution und ihr werdet direkt zur Anmeldung weitergeleitet.

  • Formular zum Antrag wird dir von uns mitgegeben oder findest du »hier
  • Kopie der Ausweise und Führerscheine aller Begleitpersonen (Vorder-/ und Rückseite)
  • Einmalige Gebühr von 7,70 € und Bearbeitungsgebühr je eingetragene Begleitperson 11,- €
  • Ausländischer Führerschein im Original. Muss zum Zeitpunkt der Umschreibung noch gültig sein.
  • Übersetzung des Führerscheins durch den ADAC
  • Nachweis über die Dauer des Besitzes des ausländischen Führerscheins. Nicht notwendig wenn es im Führerschein steht.
  • Welche speziellen Voraussetzungen (Sehtest, Nachweis Sofortmaßnahmen am Unfallort, Prüfungsart) für die Umschreibung deines ausländischen Führerscheins aus deinem Heimatland gelten, erfährst du bei unserer Kundenbetreuung oder auf der Staatenliste.
Weitere Informationen zur Umschreibung auf unserer Seite »hier